progressio ist umgezogen – und das nicht nur räumlich.

“Zusammenschluss zweier IT-Größen aus Letmathe: Progressio IT unter dem Dach der SkySystems-Gruppe”, so lautete die Überschrift des Beitrages Anfang des Jahres in einer lokalen Unternehmerzeitschrift.

Unternehmenszukäufe können vor allem in wachsenden Märkten ein cleveres Mittel sein. Besonders dann, wenn vermeintliche Schwächen gegenseitig aufgehoben und Stärken vervielfältigt werden können. So ist es auch bei SkySystems und progressio.

Der Zusammenschluss zweier IT-Größen

Zwischen Weihnachten und Neujahr 2019 war nicht an Urlaub zu denken, denn dort planten die Unternehmer Roger Geitzenauer (SkySystems IT GmbH) und Björn Steinbrink (progressio IT GmbH) die finalen gemeinsamen Schritte. Während die SkySystems sich mit mehr als 40 Mitarbeitern in der IT-Branche bereits deutlich am Markt positionieren konnte, ist die progressio IT zwar noch am Ende der Gründungsphase anzusiedeln, hat sich jedoch bereits gut für die kommenden Jahre aufgestellt.

„Durch die ähnlichen Geschäftsfelder gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Berührungspunkte zwischen beiden Unternehmen, sodass das gegenseitige Interesse geweckt war“, schildert Björn Steinbrink und ergänzt: „Es war strategisch klug, sich miteinander zu beschäftigen. Ursprünglich war meine Absicht Roger für eine Kooperation zu gewinnen. In den gemeinsamen Meetings wurde rasch deutlich, dass wir unsere Unternehmen noch dynamischer und effizienter gestalten können, wenn wir unsere Kompetenzen ergänzen.“

Fachkräftemangel als großes Problem

Die Mitarbeiter der SkySystems hatten in der zweiten Jahreshälfte 2019 so viel zu tun, dass die Personalakquise auf Hochtouren lief. Durch den Zusammenschluss mit progressio konnten auf einen Schlag 13 kompetente Mitarbeiter für alle Abteilungen, vor allem aber für die Systemadministration, gewonnen werden. Beide Firmen profitieren somit vom gegenseitigen Know-How sowie dem erweiterten Portfolio und können so ihren Kunden eine optimale 360° IT-Abdeckung anbieten. Die konkrete Umsetzung sieht weiterhin vor, dass SkySystems sowohl das HR-Geschäft als auch die Softwareentwicklung der progressio komplett übernimmt und weiter ausbaut.

Ein Umzug stand an

Die progressio IT ist seit dem 01.01.2020 Teil der SkySystems-Gruppe, zu der wie erwähnt die SkySystems IT GmbH sowie die SkySystems Datenschutz & Compliance GmbH gehören. Um auch räumlich enger zusammen zu rücken, ist progressio direkt im Januar in den Firmensitz der SkySystems in den Neumarkt 1, Iserlohn gezogen.

Für die Kunden beider Unternehmen ergeben sich somit Vorteile, was die Produkt- und Dienstleistungsvielfalt angeht – eine klassische Win-Win-Win-Situation.